Konzept|friedliche StreetArt für Neuperlach

Januar 1, 2017

Nach dem Medienrummel um die Neuperlacher Schallschutzmauer, die teilweise um die Flüchtlingsunterkunft gebaut worden ist, in denen minderjährige unbegleitete Geflüchtete untergebracht werden sollen, war mein erster Impuls die Mauer wegmachen zu wollen.

Wenn die Mauer schon nicht weg kann, kann sie mit ihrer polarisierenden Entstehung immer noch als kraftvolles und friedliches Symbol stehen, um uns klar zu machen, dass Grenzen zu aller erst in unseren Köpfen entstehen.